Die Europäische Gottesanbeterin (Mantis religiosa) ist die einzige in Mitteleuropa vorkommende Fangschrecke. Das „Insekt des Jahres 2017“ steht in Deutschland und Österreich auf der Roten Listen und gilt als gefährdet. Die Weibchen der hellgrünen bis braunen Insekten erreichen eine Länge von bis zu 75 mm, die Männchen werden bis zu 60 mm lang.

Entstehung

Im Sommer 2017 nutzte ich die Gelegenheit, das Verhalten einer Europäischen Gottesanbeterin in der Natur über einen längeren Zeitraum zu beobachten. Die weiblichen Fangschrecken sind standortreu, sie halten sich über mehrere Monate auf einer einzigen Pflanze auf. So entstanden jede Menge Fotos, Skizzen und auch mehrere Aquarelle, welche die Lebensweise dieses interessanten Insekts dokumentieren.

Diese Illustration einer weiblichen Mantis religiosa entstand mit Honig-Aquarellfarben und Bleistift auf satiniertem Aquarellpapier.

 

Europäische Gottesanbeterin

Mantis religiosa


Medium:AquarellJahr:2018Größe:29 cm x 21 cm