Ursprünglich in Österreich nicht heimisch, wurden das Muffelwild aus Korsika und Sardinien eingeführt. Die spiralförmig gewundenen Hörner der Mufflon-Widder wachsen bis zu einer Länge von 80 Zentimetern heran, was bei älteren Tieren zu einer Einschränkung des Sichtfeldes führen kann. Die weiblichen Tiere hingegen haben entweder keine oder nur sehr kurze Hörner.