Der in Mitteleuropa vom Frühsommer bis zum Winter vorkommende giftige Fliegenpilz (Amanita muscaria) kam durch seine traditionelle Verwendung zur Bekämpfung von Fliegen zu seinem Namen. Dabei lockte der in Milch eingelegte Pilz die Fliegen an und wirkte so als Insektizid.

Diese Zeichnung stellt zwei ältere Exemplare mit ihren rot-orangen Hüten sowie einen Kiefernspross dar, der auf die Symbiose der Fliegenpilze mit Baumwurzeln der Kiefer hinweist. Entstanden ist diese Illustration mit Farbstiften auf satiniertem Aquarellpapier.